Rucola Walnuß Pesto

Wer liebt nicht diese tollen Pestovariationen mit frischen Kräutern, gutem Olivenöl und Pinienkernen? 

Natürlich gibt es mittlerweile gute Sorten zu kaufen, aber nicht alle sind vegan, denn in den meisten Gläsern sind Parmesan, Milchzucker oder sonstige tierischen Bestandteile (die da eigentlich nichts zu suchen haben!) enthalten. Toll, wenn es mal schnell gehen muß, man aber nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen möchte. 

Die Zubereitung ist denkbar einfach und es ist wirklich sehr schnell gemacht, vorausgesetzt, man hat die Zutaten zu Hause. Aber ein überzeugter Veganer weiß mittlerweile, was man an Basics zu Hause haben sollte (siehe "Home"). 

 

Das frische Pesto hält sich im Glas etwa eine Woche im Kühlschrankt. Falls es üerhaupt soweit kommt und das Pesto nicht sowieso gleich weggeputzt wird.

4 Portionen

 

Zutaten:

  • 1 Bd Basilikum
  • 1 Bd. Rucola
  • 1-2 kleine Knoblauchzehen
  • 70 gr Walnusskerne 
  • ca 100ml Natives Olivenöl Extra
  • Flor de Sel und Pfeffer oder Chiliflocken
  • eine ganz kleine Prise Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung:

  1. Basilikum und Rucola gründlich waschen und abtupfen.
  2. Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  3. Alle Zutaten pürrieren und mit Salz und Pfeffer oder Chiliflocken abschmecken.
  4. Ein wenig Muskat verleiht dem Pesto eine wunderschöne quietsch-grüne Farbe!!

Passt wunderbara zu Zoodles (Zucchininudeln) oder einfach ganz klassisch zu Pasta.