Chili Sin Carne mit Espresso

mhhhhhhhh..... was gibt es schöneres, als abends bei dem Herbstwetter nach Hause zu kommen und etwas warmes zu essen? Eintöpfe und Suppen sind hierfür perfekt geeignet. Sie sind schnell gemacht und können ewig vor sich hin kochen... je länger sie auf dem Herd bruzzeln dürfen, desto geschmackvoller ist in der Regel das Ergebnis :) Gerade wenn man einen langen Arbeitstag hinter sich hat und man wenig lust auf das Kochen hat, kommt ein Eintopf genau gelegen. Dieses Chili sin carne ist so köstlich und doch so einfach, daher möchte ich es Euch nicht vorenthalten! Den besonderen Kick gibt der Espresso, welcher dem Chili zugefügt wird und einfach mitkochen darf... ach tut das gut! Während ich dann noch etwas Zeit mit meinem Sohn verbringe, kocht das Chili schön vor sich hin und verbreitet schon einen angenehmen Duft in der Küche. Viel Abwasch ist hinterher auch nicht, denn es kommt fast alles aus der Dose - praktisch, gell!? Natürlich alles in Bio-Qualität und ohne künstlichien Zusatzstoffe. Kochen kann so einfach sein!!

 

Und jetzt los an die Kochlöffel und Chilis!!

für 4 Personen

 

Zutaten:

 

  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 3 Tl Instant-Espressopulver
  • 2 El Tomatenmark
  • 1-2 Chilischoten grün, je nach Belieben
  • 2 Zwiebeln
  • 2 rote Paprika
  • 2 gelbe Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tl Cumin
  • 1 Tl Paprika edelsüß
  • 1 Tl Paprika scharf oder Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer
  • Kokosfett oder Sonnenblumenöl zum Braten
  • Sojajoghurt und frische Petersilie zum Anrichten, optional!

Zubereitung:

  1. Das Kokosfett oder Öl in der Pfanne erhitzen und alle Gewürze darin andünsten. Die kleingewürfelten Zwiebeln, den Knoblauch und das Espressopulver dazugeben und alles schön anschwitzen.
  2. Die kleingewürfelte Paprika dazugeben und mit der Tomatenpasste etwa 5 Minuten weiterbraten.
  3. Jetzt kommen die Kidneybohnen, der abgetropfte Mais und die gehackten Tomaten dazu und werden mit der Gemüsebrühe abgelöscht.
  4. Das ganze darf jetzt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten vor sich hinköcheln.
  5. Dann wird die Hitze auf die niedrigste Stufe geschalten und darf weitere 30 minuten vor sich hin köcheln.
  6. Darauf achten, immer mal wieder umzurühren, damit nichts anbrennen kann.
  7. Mit etwas Sojajoghurt und frischer Petersilie servieren.