Whitebean-burger mit Quinoa, Rotkohl, Babyspinat und frischer Avocado

Burger ist nicht gleich Burger! 
Was habe ich schon für unzählige tolle leckere vegane Burgervariationen gegessen, unglaublich!! Da kann ein fleischlastiger Burger wirklich nicht mithalten ;-) 
Ob mit Quinoa, Linsen, Reis, Gemüse oder Kichererbsen - nur um eine Handvoll zu nennen - jeder Burger ist einmalig köstlich und bietet eine volle Ladung toller Geschmackserlebnisse. Dazu noch selbsthergeste Soßen wie beispielsweise der Tomatendip und Beilagen wie Süßkartoffelpommes, und schon sind unsere fleischessenden Freunde überzeugt! 
Hier habe ich einfach den rest Quinoa vom Vortag mit ein paar weiteren Zutaten zu einer homogenen Masse zusammengefügt und patties daraus geformt. Diese wurden dann quasi fettarm im Ofen gebacken und mit frischen Zutaten aufgepeppt und zu einem Burger vollendet.

4 Personen

Zutaten:
  • 100 gr weißer Quinoa1 Dose weiße Bohnen 
  • 1/2 Bund Koriander oder Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Tl Cumin
  • 1 Tl Oregano getrocknet
  • Salz, weisser Pfeffer
  • Etwas Dinkelmehl
  • 1 Avocado
  • 1/2 Salatgurke
  • Rotkohl
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Agavendicksaft
Zubereitung:
  1. Als erstes den Quinoa kochen und abseihen. 
  2. In der Zwischenzeit den Rotkohl raspeln oder ganz fein hobeln. Ein Dressing aus Olivenöl, Balsamico, Zitronensaft und Agavensicksaft herstellen und gut in den Rotkohl kneten. Je länger dieser mit dem Dressing massiert wird, umso feiner wird der Rotkohlsalat. 
  3. Als nächstes die Bohnen abtropfen lassen, mit Cumin, Oregano, Salz und Pfeffer leicht zerstampfen und den Quinoa unterheben. Je nach Konsistenz etwas Dinkelmehl zufügen bis eine formbare Masse entsteht.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, mit einem Löffel aus der Quinoamasse Patties formen und im Ofen bei 180 Grad Umluft etwa 20-25 min backen. 
  5. Zum Anrichten die Avocado und Salatgurke in Scheiben schneiden. Den Koriander (oder Petersilie) waschen und die Blätter fein abtupfen. Je ein Pattie auf den Teller legen, Rotkohlsalat draufgeben, ein Korianderblatt, eine Scheibe Salatgurke und ein zweites Pattie drauflegen. Zum Finale eine Scheibe Avocado drauf platzieren und mit eingerollten Rotkohlstreifen auf dem Teller anrichten.