Blaubeer Topfenstrudel

Was gibt es nachmittags, wenn Gäste erwartet werden? Kuchen, Muffins oder Gebäck! Aber ich wollte etwas besonderes anbieten, daher entschied ich mich für etwas ausgefallenes und probierte einen veganen Topfenstrudel aus! Und ich darf sagen, das Ergebnis war ein Traum!!! Und aus diesem Grund muss das auf meinem Blog und für die Nachwelt festgehalten werden. Oh wie liebe ich das Backen, besonders wenn mich mein kleiner Schatz tatkräftig unterstützt. Kuchenteignaschen macht ja so viel Spaß und wie kann man Kinder einfacher glücklich machen? Herrlich gell :-)
Ok, jetzt gehts los! 
Viel Spaß beim nachbacken, ich hoffe ihr seid genauso begeistert wie ich! 
Zutaten:

Für den Strudelteig:
70 g Hafermilch 
20 g frische Hefe 
30 g Agavendicksaft
125 g Dinkelmehl 
125 g Vollkorn-Dinkelmehl 
Eine prise Salz 
60 g Sojajoghurt 
20 g Kokosfett

Für die Streusel:
25 g Vollkorn-Dinkelmehl 
60 g Dinkelmehl 
30 g Rohrohrzucker 
30 g weiches Kokosfett 
1 El Wasser

Für die Topfenfüllung:
150 g Sojaquark 
20 g Mandel- oder Cashewmus
30 g Rohrohrzucker  
15 g Vanillepuddingpulver 
200 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt, aber nicht aufgetaut)
1 Apfel
1-2 El Zitronensaft

  • Die Milch leicht erwärmen, die Hefe und den Agavendicksaft        darin auflösen und 10 Minuten stehen lassen. Mehle mit Salz vermischen. Dann das Hefe-Gemisch zu den trockenen Zutaten geben, Joghurt und Öl hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten, der sich vom Schüsselrand löst. Diesen an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Streusel und die Füllung vorbereiten.
  • Für die Streusel die Mehle mit Zucker mischen, Kokosfett und Wasser hinzufügen und zu Streuseln verkneten, diese 20-30 Minuten kalt stellen.
  • Für die Füllung den Sohaquark mit Mandelmus, Zucker und Puddingpulver glatt rühren.
  • Den Apfel halbieren, entkernen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft vermischen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Quadrat von 30 × 30 cm Größe ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Topfenmasse gleichmäßig auf dem Teig verstreichen, dann die zwei gegenüberliegenden Seiten zur Mitte hin klappen, sodass ein ca. 15 cm breiter Streifen offen bleibt. Auf diesem die Apfelstückchen und die Heidelbeeren verteilen (wenn gefrorene Früchte zum Einsatz kommen, diese vorher nicht auftauen, da sie sonst zu sehr nässen). Anschließend die Streuseln auf dem gesamten Strudeln verteilen und leicht festdrücken.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 25 Minuten backen, bis der Strudel leicht gebräunt ist. Auf dem Backblech abkühlen lassen und abschließend mit Puderzucker dekorieren.